Tibetisches Schröpfen

Hierbei werden die Schröpfgläser auf bestimmte Stellen des Körpers gesetzt, die direkt über den betroffenen Organen bzw. auf zentralen Hauptenergiepunkten liegen. Dadurch werden der Energiefluss in den Energiebahnen und Blutbahnen unseres Körpers wieder verstärkt, bestehende Blockaden aufgelöst und die Organe entgiftet und entschlackt.

Tibetisches Schröpfen ist ein wichtiger Bestandteil der Tibetischen Medizin.

Anwendungsbereiche des Tibetischen Schröpfens sind:

  • Blockaden im HWS-Bereich, Schulter-Nacken-Syndrom, Ischialgien,
  • Muskelverspannungen, Kopfschmerzen, Krämpfe
  • Herzrasen, Depression, Angst, Erschöpfung, Nervosität, Schwindel, Schlafprobleme
  • Magen-Darm-Erkrankungen, Morbus Chron, Prostataleiden, Menstruationsbeschwerden, Wechseljahrbeschwerden, Inkontinenz
Gesundheit Glück Wohlbefinden
  • Anschrift

    Email:

  • NEUES KOCHBUCH: „Buddha kocht – Typgerechte Ernährung nach Tibetischer Medizin“

    Das große Kochbuch der Tibetischen Medizin mit 108 gesunden, leckeren, internationalen Rezepten Bestellen unter: www.buddhakocht.de
  • Neue Termine 2017! Wochenend-Seminare: „Die Weisheit der TTM“

    Tibetische Medizin, Yoga, Massage & Meditation: Wochenendseminar 2017: 25.-26.11.2017 Anmeldung ab sofort per E-mail oder Telefon. VHS Vorträge im Oktober und November 2017 in Reutlingen, Böblingen, Nürtingen, Rottenburg
  • Meditation, Yoga, Einführungsvorträge

    Medizinbuddha-Meditation: Monatlich um 20 h in der Praxis (öffentlich)
    Vorträge über die Traditionelle Tibetische Medizin:
    Herbst 2017